Repertoire der Rheinberg Singers

Neben dem fast schon obligatorischen Liedgut für moderne Chöre, den Gospels, Musical-, Film- und Popsongs, umfasst unsere Songauswahl auch Titel aus anderen Bereichen, z.B. klassische Chorliteratur. Wobei wir schon versuchen, dass unser Chorleiter nicht allzu viel Gewicht auf dieses traditionelle Liedgut legt. So können wir ihn (meist) animieren zu anstehenden Konzerten top-aktuelle Titel zu perfomen.

Die Jubiläumskonzerte zum 5. Geburtstag der Rheinberg Singers im November 2006 brachten eine absolut neue Facette zum Vorschein. Nach einem 1-stündigen Teil des Programms mit Gospels, Pop und Klassik hatten wir uns im 2. Teil einzig und alleine auf HARD-ROCK eingestellt.
So waren u. a. Titel von Deep Purple, Queen, AC/DC, The Sweet und Joe Cocker zu hören (und zu sehen), welche die Konzerthalle erbeben ließen und das Publikum von den Stühlen rissen.

Die Events "Rheinberg Singers & Band in Konzert" am 30. und 31. Oktober 2009 waren ebenfalls wieder 2-geteilt. In Part 1 gab es Titel aus den Bereichen Film, Pop und Rock, sowie einige "Klassiker" aus den Sixties "auf die Ohren". Der 2. Teil stand komplett im Zeichen des Schlagers zu Ehren von UDO JÜRGENS. Mit Leckerbissen, wie: "Ich war noch niemals in New York", "Aber bitte mit Sahne", "Ein ehrenwertes Haus", "Tante Emma", "Mit 66 Jahren", usw. usw. aber auch etlichen nicht so bekannten, nachdenklichen, doch nicht minder schönen Titeln feierten wir, zusammen mit einem wirklich genialen und wundervollen Publikum, den 75. Geburtstag dieses musikalischen Genies.

Zum 10-jährigen Jubiläum, im November 2011 gab's einige alt-bekannte Songs, aber ebenso wieder viel Neues von uns zu hören, wie ältere Lieder ("ich will keine Schokolade" oder "Halelujah" von Leonard Cohen und "I'm a train" von Albert Hammond) aber auch aktuelles, wie "A night like this" von Caro Emerald im ersten Teil zu hören. Im 2. Part des Konzertes griffen wir tief in die 80er-Jahre Kiste und flogen mit der Neuen Deutschen Welle völlig losgelöst mit Codo in den Sternenhimmel, tranken Schampus in der Schickeria, aßen Spaghetti Carbonara, weil wir es wollten, steigerten das Bruttosozialprodukt, tuckerten mit dem Sonderzug nach Pankow, vobei am Leuchtturm und sorgten für einen handfesten Skandal im Sperrbezirk.

In den beiden letzten Jahren waren verstärkt gemeinsame Konzerte mit dem Gesangverein Männerchor und dem 2012 ins Leben gerufenen Kinderchor Coloured Voices im Vordergrund. Auch haben wir 2013 und 2014 zwei weihnachtliche Konzerte in der Kirche gegeben.

Bei den Events im Mai 2015 "Rheinberg Singers Kuhardt fest. Singfonie Freckenfeld wurden zunächst Titel von "starken Frauen - Divas", z. B. Adele, Carol King und Gloria Gaynor perfomed. Dann gab es ein "Männer-Spezial" mit einem Medley der Gruppe Santiano. Natürlich stilecht in Piraten-Look und dem "Teufelsgeiger" Max. Der zweite Teil begann mit einem Medley der Toten Hosen und wurde abgeschlossen mit Rock-Classicern von Status Quo, Kiss, und Joe Cocker.

Auch 2016 zum 15-jährigen Jubiläum der Rheinberg Singers hatten wir beim Geburtstags-Konzert im November wieder viele Facetten im Repertoire. Dieses Mal ging es über ein Best of aus den vergangenen Jahren, wie "Nothing else matters" von Metallica und "Hallelujah" von Leonard Cohen zu Udo Jürgens Medleys und weiteren alten und neuen Songs zu einem Feuerwerk der guten Laune über. Das Motto hieß am Ende bunte 70er und wurde gekrönt mit den bekanntesten Songs der Les Humphries Singers "Mama Loo", "Kansas City", "Jennifer Adam", "Carnival" und "Mexico"!

Vielseitigkeit ist, wie man unschwer erkennen kann, somit kein Fremdwort für uns.